Referenzen

Offizielle Auszeichnung 2018

Step 299 der Leistungsschau KlimaExpo.NRW

 

Teilnehmer an dem Verleihungs-Termin am 2. Juli 2018

Dr. Ute Röder, Kreis Lippe, Dirk Stelter, Wittekind Gymnasium Lübbecke, Olrik Meyer, Klimapakt Kreis Lippe, Markus, Tenkhoff, GetPeople, Dr. Holger Schmitte, Gesamtschule Aspe Bad Salzuflen, Astrid Butt, Ostwestfalen Lippe Wirtschaft und Energie, Dr. Heinrich Dornbusch, KlimaExpo.NRW

 

Kompetenzpartner und Förderer

in Auszügen:

Schüler-Klimagipfel zur COP 23 in Bielefeld 2017

Statements zum Schüler-Klimagipfel

1.KlimaSchulKongress nach dem Weltklimagipfel im Schulzentrum Lohfeld

 

„Eine sehr gelungene Veranstaltung – ca. 250 Neunt- und Zehntklässler aller drei Schulformen, die sich sehr intensiv und „geballt“ mit dem Thema Klimawandel beschäftigt haben. Es wurden vielfältige Zugänge geboten und Schülerinnen und Schüler gut eingebunden. Die sehr schülernahe Moderation und der gut gelungene Praxisbezug haben das so wichtige Thema Klimawandel, Auswirkungen und Handlungsoptionen in den Focus der Beteiligten gerückt und ihm einen entsprechenden Stellenwert gegeben. Es ist gelungen Unterrichtsinhalte zu diesem Thema zu vertiefen oder auch zu vernetzen und eine Wiederholung und Einbettung in die Umwelterziehung der entsprechenden Jahrgänge ist wünschenswert.“

Sonja Billerbeck, Schulleitung, Eduard-Hoffmann-Realschule

 

„Inhalte und Ziele des neuen KlimaSchulKongresses passen zu unseren Dienstleistungen, Produkten und unserer Philosophie wie ein Maßanzug.“

Volker Stammer, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Salzuflen

 

„Die Jugendlichen können durch Projekte an ihrer Schule und durch frühes politisches Engagement Einfluss auf den Klimaschutz vor Ort nehmen.  Mit der Veranstaltung werden die Jugendlichen für das Thema sensibilisiert und nehmen die Botschaft, mit nach Hause, dass jeder etwas für den Klimaschutz tun kann.“

Olrik Meyer, Fachgebietsleiter für Immissionsschutz, Klimaschutz, Energie- und Bodenschutz, Kreis Lippe

 

„Der KlimaSchulKongress ist ein angenehmer Mix aus verschiedenen Formaten, der es auch jüngeren Schülerinnen und Schülern leichter macht sich mit dem komplexen Themenbereich Klimawandel auseinander zu setzen. Hierbei vermittelt die Veranstaltung das Thema, sowohl auf wissenschaftlicher als auch auf emotionaler Ebene. Auch werden gut in den Alltag integrierbare Tipps vermittelt, mit denen ein jeder von uns seinen Beitrag zum Kampf gegen den Klimawandel leisten kann.“

Mirko Siebert, Masterstudent und angehende Lehrkraft für Physik und Geschichte an der IPN Uni in Kiel

 

 

Schüler-Klimagipfel zur 24. UN-Klimakonferenz in Bad Salzuflen 2018

 

„Der Schüler-Klimagipfel war eine runde Sache. Es war schön zu sehen, wie viele junge Menschen sich für das Thema Klima interessieren und damit umweltbewußter in die Zukunft gehen. Am Ende könnte man noch mehr auf Projekte in den jeweiligen Regionen hinweisen oder Anregungen für Umweltprojekte geben, die die jungen Menschen direkt vor Ort umsetzen können, um somit schnell selbst zum Umwelthelfer zu werden“

Jürgen Behnke, Geschäftsführer, GVG Getränkevertriebsgesellschaft mbH

 

„Der Schülergipfel war sehr inspirierend. Als Referent bei terre des hommes habe ich zumeist mit Entscheidungsträger*innen aus der Politik zu tun. Mit Jugendlichen über das Thema Klimawandel und globale Gerechtigkeit zu diskutieren, hat mir neue Einblicke ermöglicht. Jetzt kehre ich mit frischen Ideen an die Arbeit zurück.“

Jonas Schubert, Referent Advocacy, terre des hommes

 

„Der Schülerklimagipfel ist ein hervorragendes Format, Veranstaltung, um in direktem Kontakt interessierte SchülerInnen und Schülern anzusprechen und für unsere Projekte im Themenfeld der Nachhaltigkeit zu begeistern.“

Monika Pieper, Projektleitung, EnergieImpuls OWL

 

„Der Schüler-Klimagipfel war ein tolles Event, das Schüler aus ganz Deutschland zu der Thematik zusammengeführt hat. Besonders beeindruckt hat mich das Engagement der jungen Leute für eine gesunde Umwelt und nicht zuletzt auch die Professionalität der jugendlichen Moderatoren und Moderatorinnen, die gekonnt und anregend durch das dichte Programm führten.“

Regina Hewer, terre des hommes Deutschland e.V.

 

„Eine sehr gelungene Veranstaltung mit einer guten Mischung aus wachrüttelnden wissenschaftlichen Vorträgen über die Folgen des Klimawandels und Mut machenden Beispielen aus dem Landkreis Lippe, wo aktuell schon mehr Klimaschutz umgesetzt wird. Super fand ich auch, dass in vielen Workshops der Fokus darauf lag, die Schüler selbst ins Handeln zu bringen.“

Dr. Tobias Bayr, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel

 

„Besonders gut hat mir gefallen, dass Jugendliche aus anderen Teilen der Welt zugeschaltet wurden, um zu schildern, wie sich der Klimawandel auf ihre Lebenssituation konkret auswirkt. Das hat noch einmal deutlich gemacht, wie gravierend die Folgen des Klimawandels gerade für Kinder und Jugendliche sind.“

Anne Büschemann, Koordination Internationales Jugendnetzwerk, Referent Programmkoordiantion, terre des hommes

 

 

Schüler-Klimagipfel Lübbecke 2018

 

„Ich fand alles sehr sehr gut und war begeistert, wie gut das Zusammenspiel zwischen Schülern und Ausstellern war und in welche spektakulären Orte das Filmteam eingeführt hat!“

Hildegard Boisserée-Frühbuss, Projektmanager Zukunftsenergien, Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH

 

 

Schüler-Klimagipfel Bad Oeynhausen 2017

 

„Eine gelungene Veranstaltung, die wir mit unseren Mitteln der Schule gar nicht leisten können.“

Andreas Ernst, Realschule Nord Bad Oeynhausen

“Die Moderation und auch die Grundidee, den Vormittag mit Kurzvorträgen, Video-Einspielern und „live-Ereignissen“ zu füllen, fanden wir alle gut. Neben Stefan Leiwen, der seine Aufgabe ohnehin gut ausfüllt, ist hier sicherlich auch Florian Lempke nochmal sehr positiv zu erwähnen“

Matthias Grewe, Gesamtschule Bad Oeynhausen

 

 

Schüler-Klimagipfel Bremen 2016

 

„Die Folgen des Klimawandels sind schon heute spürbar. Wir müssen uns darauf einstellen und lernen, mit den Folgen umzugehen. Vor allen Dingen aber sind wir im Sinne nachfolgender Generationen verpflichtet, einen konsequenten Klimaschutz zu betreiben. Die Veranstaltung hat sehr deutlich gemacht, dass die Themen Klimaschutz und Klimaanpassung von den jungen Leuten mit Sorge und Interesse verfolgt werden. Die Schülerinnen und Schüler konnten im Rahmen der Veranstaltung viel über das komplexe Thema lernen – auch, dass jeder von uns durch bewusste Entscheidungen im täglichen Leben einen Beitrag zum Schutze unseres Klimas beitragen kann.“

Dr. Joachim Lohse, Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

„Wir als Förderbank für Bremen und Bremerhaven haben unter anderem den Auftrag Arbeitsplätze im Land Bremen zu schaffen und zu sichern. Ein weiterer Auftrag ist mit unseren Förderprogrammen die Energiewende zu unterstützen. Der Schüler Klimagipfel, den wir gerne unterstützt haben, verbindet beides: Er schärft bereits heute das Klima Bewusstsein der Fachkraft von morgen.“

Ralf Stapp, Mitglied der Geschäftsführung, BAB – Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven

„Jungen Menschen das Thema Nachhaltigkeit so näherzubringen, dass sie Spaß dabei haben und sich aktiv für eine positive Gestaltung der Zukunft einsetzen: Das ist das Ziel des Bremer Nachhaltigkeitsschultags, der 2010 seine Premiere feierte. Wie schon damals brachte sich auch bei der diesjährigen fünften Auflage im Format des Schüler Klimagipfels im Cinemaxx die Handwerkskammer Bremen vor rund 440 Schülern wieder aktiv als Impulsgeber, Unterstützer und Kooperationspartner ein. Wir konnten gemeinsam mit dem Veranstalter neue Maßstäbe bei der Inszenierung des Handwerks setzen.“

Martina Jungclaus, Hauptgeschäftsführerin, Bremer Handwerkskammer

Aktuelle Pressestimmen

 

Schüler-Klimagipfel Lübbecke 2018

„Die Erde ist zu schön, um sie zu verwüsten“

Zu_schön_für_eine_Katastrophe_, Neue Westfälische, 13. Juli 2018

„Wir werden Green Jobs vorstellen. Denn die Wirtschaftist der Motor für den Klimaschutz“,

Wie_Teenager_die_Welt_Verbessern_ , Westfalenblatt, 30. Mai 2018

 

Schüler-Klimagipfel Paderborn 2018

„Globale Erwärmung ist real“

Schüler-Klimagipfel im Theater Paderborn, Neue Westfälische, 02.02.2018