Das Ziel des Schüler-Klimagipfels ist es, den Schülern die Zusammenhänge von CO²-Emmission, Treibhauseffekt, anthropogenem Klimawandel und Klimagerechtigkeit zu veranschaulichen. Gemeinsam mit Experten werden Lösungsmöglichkeit und das Szenario 2050 diskutiert. Der Leitgedanke der Veranstaltung ist „Schüler für Schüler“, d.h. dass Schüler-Moderatoren, mit der Unterstützung eines erfahrenenen Radio-Moderators, duch das Programm leiten, sowie Schüler auch aktiv ins Programm durch Vorträge oder Talkrunden mit eingebracht werden. Das Veranstaltungsformat zeichnet sich durch spezielle Wissensvermittlung und aktive Beteiligung der Schüler aus.